Saison Rückblick

Text: WP   Fotos: WP

Die Dornbirn Indians beenden die Saison 2018 als Vizemeister

Als vor gut einem Jahr mit den Planungen für die 28. Saison im Spielbetrieb begonnen wurde, war allen Verantwortlichen klar, dass das Jahr 2018 kein einfaches für den BSC Dornbirn werden wird. Allen Spieler und Mitgliedern war bewusst, dass viele Stunden in den Bau des neuen Baseballplatzes investiert werden müssen, und der Trainings- und Spielbetrieb nicht wie bisher verlaufen wird. Um weiterhin trainieren zu können, wurde auf dem Sandplatz des Hella DSV, dem großer Dank gebührt, übersiedelt, und die Heimspiele aller Teams wurden bei den Hard Bulls oder Feldkirch Cardinals ausgetragen. Ein großer Dank geht auch in Richtung dieser beider Vereine. Ohne die großzügige Unterstützung wäre die abgelaufene Saison so nicht möglich gewesen.

Obwohl seit April jeden Mittwoch Abend und Samstags ab den frühen Morgenstunden am Platz gearbeitet wurde, konnte man den Teams diese Doppelbelastung nicht anmerken.

Die fünf Nachwuchsteams entwickelten sich prächtig und konnten zahlreiche Erfolge feiern. Unsere Indians Minis U8 absolvierten viele tolle Spiele, die Indians Ponies U14 und Indians Juniors U16 gewannen die jeweiligen Vorarlberger Ligen, während die Indians Kids U10 und Little Indians U13 die Saison im Ländle auf dem zweiten Platz beendeten. Die Little Indians U13 und Indians Juniors U16 nahmen im September zudem bei den Österreichischen Meisterschaften teil und gewannen jeweils die Bronze Medaille.

Wie schon in den letzten Jahren vertraten einige unserer Nachwuchsspieler die rot-weiß-roten Farben bei Europameisterschaften und anderen internationalen Bewerben. Sam Schwendinger und Paul Kerle nahmen mit dem Österreichischen Nationalteam an der U12 Europameisterschaft in Budapest teil. Lukas Pichler, Jakob Rhomberg und Maximilian Luger konnten ihr Können bei der Pony League World Series in den USA unter Beweis stellen.

Die Redskins, welche wie bereits in den letzten Jahren in der Regionalliga-West und Landesliga Vorarlberg teilnahmen, hatten eine durchwachsene Saison. Guten Spiele folgten nicht ganz so gute, aber mit Blick in die Zukunft geht die Entwicklung des Teams in die richtige Richtung!

Nach anfänglichen Schwierigkeiten spielten die Indians eine tolle Saison in der Baseball League Austria. Der Grunddurchgang wurde mit dem ersten Platz in der Gruppe-West abgeschlossen. Das anschließende Halbfinale wurde nach einer katastrophalen Auftaktniederlage vor einer traumhaften Kulisse beim ersten Spieltag auf dem neuen Platz mit 3-1 Siegen gewonnen. Das Saisonziel wurde somit erreicht. Einerseits die Teilnahme am Halbfinale, andererseits 2018 noch die ersten Spiele auf dem neuen Platz austragen zu können. Bis zuletzt wurde gearbeitet um der Österreichischen Baseballszene und den Medien den neuen Platz vorstellen zu können. In der ersten Finalteilnahme seit 2014 standen den Indians – wie vor vier Jahren – die Vienna Metrostars gegenüber. Wie schon im Halbfinale starteten die Indians äußerst schlecht in die Serie und verloren beide Partien auswärts in Wien. Die nächsten drei Spiele der Serie wurden zu einem wahren Baseballfest in Dornbirn. Vor einer erneut sensationellen Kulisse gewannen die Indians die nächsten beiden Spiele und glichen die Serie aus. Leider konnten die Indians keine weiteren Spiele gewinnen und mussten sich erneut den Metrostars geschlagen geben. So sehr sich das Team auch über den Staatsmeistertitel gefreut hätte, am Ende ist der Vize-Staatsmeistertitel Beleg für eine tolle Saison und verbunden mit dem neuen Baseball Platz hat die Silber Medaille einen Goldschimmer.

In den kommenden Monaten steht nicht nur das Winter Training zur Vorbereitung auf die kommende Saison an, sondern weitere Arbeiten am Platz, um nächste Saison auch das neue Clubheim beziehen zu können.

No Replies to "Saison Rückblick"


    Got something to say?

    Some html is OK