Indians verlängern BLA-Finalserie mit zwei Siegen

Text: WP   Fotos: WP

gefüllte Tribüne in der Sportanlage Rohrbach

Nach den zwei Niederlagen in Wien standen die Indians unter Zugzwang.
 
Im ersten Spiel am Samstag, Spiel 3 der Serie, lagen die Indians bereits nach dem ersten Inning 5-0 in Führung. Ein Homerun von Jochen Pfister sorgte für die ersten beiden Runs, drei weitere sollten folgen. Die Metrostars verkürzten den Rückstand im zweiten Inning, doch die Indians legten nach und ein sehr stark pitchender Paul Astl ließ im restlichen Spiel nur noch einen weiteren Run zu. Die Indians sicherten sich mit einem verdienten 10-3 Erfolg den ersten Sieg in der best-of-7 Serie.
 
Das vierte Spiel der Serie sollte dann zu einem wahren Krimi werden. Für die Indians begann etwas überraschend Chris Squires als Pitcher. Squires machte seine Sache gut, wurde von seiner Defense aber etwas im Stich gelassen und musste zwei Runs zulassen. Reed Mason auf Seiten der Metrostars dominierte die Indians Batter in den ersten vier Innings nach belieben. Im fünften Inning war es dann endlich soweit. Die Indians scorten den ersten Run in der Serie gegen Mason. Im neunten Inning beim Spielstand von 2-1 aus Sicht der Metrostars gelang den Indians der wichtige Ausgleich. Nach einem Hit by Pitch erreiche Josmar Cordero die erste Base und konnte nach zwei Hits von Michael Salzmann und Joachim Frick den Run zum unentschieden scoren – Extra Innings. Rusty Thompson, der im sechsten Inning für Squires als Picher ins Spiel kam, dominierte die Metrostars Batter und gab im restlichen Spiel keine weitere Runs ab. Im 12.Inning erlösten die Indians dann endlich die Fans! Nach einem Single von Chris Squires schlug Joachim Frick ein Walk Off Double ins Leftfield und Squires konnte den Run zum 3-2 Sieg scoren. Die Serie war somit ausgeglichen.
 
Im heutigen Spiel 5 der Serie rechneten sich die Indians gute Chancen auf einen Sieg aus, doch Metrostars Starting Pitcher Benjamin Salzmann hielt die Indians in Schach und gab nur einen Run in sieben Innings ab. Seine Offense sorgte aber in den ersten vier Innigs bereits für 5 Runs. Indians Pitcher Alex Lambauer startete gut in die Partie, geriet im dritten Inning unter Druck und musste zwei Runs zur 3-1 Führung der Metrostars abgeben. Ein Inning später, nachdem die Metrostars die Indians Defense mit einigen taktischen Bunts unter Druck setzten und Lambauer zwei weitere Runs zulassen musste, endete sein Arbeitstag und Michael Jäger übernahm für ihn auf dem Mound. Im achten Inning konnten die Indians zwei weitere Runs anschreiben, aber mehr als eine Ergebniskorrektur sollte es leider nicht werden. Am Ende ging Spiel 5 mit 6-3 an die Metrostars, die damit auch die 3-2 Führung in der Serie übernehmen.
 
Mit zwei Siegen aus drei Spielen haben die Indians das Minimalziel erreicht. Die Serie wird nun am kommenden Samstag in Wien fortgeführt.
Die Indians möchten sich an dieser Stelle bei den vielen Fans aus Dornbirn und Wien bedanken, die das vergangene Wochenende zu einem wahren Baseballfest gemacht haben. Ebenso ein Dank an die ABF Führungsriege. Es war uns eine Ehre Präsident Rainer Husty, Vizepräsident Robert Buchelt und Gattin Tatjana und Generalsekretär Johannes Godler willkommen zu heißen. Ebenso ein großes Dankeschön an Livestream Kommentator Peter Ferak und das Team um Lukas Scheicher von AthleticsTV.
 
Spiel 1: 29.09.2018, Wien – Spenadlwiese: 7-4 Metrostars
Spiel 2: 29.09.2018, Wien – Spenadlwiese: 1-0 Metrostars
Spiel 3: 06.10.2018, Dornbirn – Sportanlage Forach: 10-3 Indians
Spiel 4: 06.10.2018, Dornbirn – Sportanlage Forach: 3-2 Indians
Spiel 5: 07.10.2018, Dornbirn – Sportanlage Forach: 6-3 Metrostars
Spiel 6: 13.10.2018, Wien – Spenadlwiese
Spiel 7: 13.10.2018, Wien – Spenadlwiese (falls notwendig)

No Replies to "Indians verlängern BLA-Finalserie mit zwei Siegen"


    Got something to say?

    Some html is OK